Blog

Mit dem Modul Webform kann man in Drupal sehr einfach Formulare für seine Webseite erstellen. Das Modul ist sehr flexibel und mächtig, so dass auch sehr indiividuelle und umfangreiche Onlineformulare erstellt werden können. Zur Auswertung des Formulars war es sogar möglich eigenen PHP-Code an das Formular zu übergeben. Aus Sicherheitsgründen haben die Entwickler dieses Feature vor einiger Zeit stillschweigend entfernt.
10.06.2011
Das Modul Twitter ist eine feine Sache, um direkt von einer Drupalseite aus, Tweets auf twitter.com zu veröffentlichen. Leider hat es einen kleinen Bug, der unter bestimmten Umständen die Veröffentlichung eines Tweets verhindert. Der Fehler tritt immer dann auf, wenn die Überschrift eines Beitrages der getwittert werden soll zu lang ist und der Tweet unter anderem mit dem  !title-Tag erzeugt wird.
07.06.2011
Aus Sicherheitsgründen unterbinden Provider die Nutzung der Apache-Direktive FollowSymLinks (dies ist auch bei unseren Webspace-Paketen der Fall). Diese Direktive wird jedoch von Drupal in der mitgelieferten .htaccess-Datei verwendet. Dadurch kommt es im laufenden Betrieb zu verschiedenen Problemen: Bilder werden nicht angezeigt, CSS-Dateien werden bei aktivierter Komprimierung nicht übernommen und ein Bilderupload ist...
06.06.2011
Für Drupal 6 und Drupal 7 ist ein neues Sicherheitsupdate sowie ein normales Wartungsupdate erschienen. Das Sicherheitsupdate schließt unter anderem eine kritische Lücke bei der Ausgabe von PHP-Fehlermeldungen auf der Webseite. Bei Produktivseiten sollte diese Ausgabe stets ausgeschaltet sein. Die entsprechende Einstellung findet man unter "Einstellungen >> Fehlermeldungen". Dort sollte bei "Fehlermeldungen" die...
26.05.2011
Der Eintrag in Webverzeichnisse (= Webkataloge) ist eine Möglichkeit, die Linkpopularität Ihrer Website und damit auch das Suchmaschinen-Ranking zu verbessern. Allerdings gilt es dabei einige Punkte zu beachten:
23.03.2011
Um bei der Suchmaschinenoptimierung Zeit und Budget zielgerichtet einzusetzen, solle man zuerst einen Blick auf die Marktanteile der verschiedenen Suchmaschinen werfen. Die nachfolgenden Zahlen stammen von webhits.de und gelten für Deutschland bzw. den deutschsprachigen europäischen Raum (Stand: August 2010):
18.03.2011
Die Linkpopularität ist ein Maßstab für die Anzahl und Qualität von Links, die auf eine Webseite weisen. Je häufiger eine Seite verlinkt wird, desto höher ist die Linkpopularität dieser Seite. Je öfter also Ihre Website von anderen Webseiten verlinkt wird, desto besser, denn dadurch finden mehr Besucher zu Ihrer Seite, und zusätzlich verbessert sich dadurch das Suchmaschinen-Ranking. Oft verlinkte Webseiten werden...
04.03.2011
Eine gute Navigation und eine interne Verlinkung der einzelnen Unterseiten Ihrer Website erhöhen nicht nur für Suchmaschinen die Attratkivität. Sie erleichtern damit auch Ihren Besuchern, sich auf der Seite zurechtzufinden. Die Navigation sollte daher auf jeder Seite vorhanden sein, denn Besucher betreten Ihre Website keineswegs immer über die Startseite. Auch jede einzelne Unterseite ist eine potenzielle Einstiegsseite...
22.02.2011
Die Verwendung von Flash, Startseiten, die nur Bilder enthalten oder Frame-Sets hat erhebliche Nachteile hinsichlich der Zugänglichkeit Ihrer Website. Das gilt insbesondere für die Suchmaschinen aber auch für normale Besucher (so können Frames die Barrierefreiheit deutlich beeinträchtigen). Daher sollten Sie auf solche Techniken nach Möglichkeit verzichten. Flash ist gelegentlich nützlich, um Inhalte in grafischer Form...
16.02.2011
Damit das Modul Author Taxonomy bei mehreren Autoren das "und" in der Autorenaufzählung in Deutsch ausgibt, müssen in der Datei author_taxonomy.module folgende Zeilen geändert werden (Version 5.x-1.4) Zeile 312: $output .= implode(' und ', $author_names); Zeile 320: $output .= 'und '. $author_name;
13.02.2011
Die Meta-Angaben einer Website befinden sich immer im Head-Bereich jeder Seite. Sie enthalten diverse Dokumenten-Informationen und Anweisungen für Suchmaschinen, Webserver und Webbrowser. Heutzutage spielen nur noch wenige Meta-Angaben für Suchmaschinen eine Rolle.
01.02.2011
Suchmaschinen können noch keine Inhalte auswerten, die in Grafiken dargestellt werden. Daher sollte soweit wie möglich darauf verzichtet werden, wichtige Suchbegriffe in Grafiken abzubilden. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie auf Bilder an sich verzichten sollen. Im Gegenteil, Suchmaschinen berücksichtigen diese nämlich durchaus. Die Optimierung von Dateinamen und ALT-Texten verbessert nicht nur die Erfassung durch...
24.01.2011

Seiten