Wie sieht meine Webseite in anderen Browsern aus?

Wie sieht meine Webseite in anderen Browsern aus?

Eine Webseite ist eine Webseite. Sie liegt auf einem Server (in der Regel) und es wird eine Version aufgerufen, weltweit. Oder?

Browser ist  nicht gleich Browser. Wer Microsoft Windows auf seinem Rechner hat, bekommt den Internet Explorer praktischerweise gleich mitgeliefert. Aber welche Version? Ältere Rechner haben oft noch den Internet Explorer 6.0, neuere die Versionen 7 oder 8. Und jede dieser Versionen stellt Internetseiten anders dar.

Apple/Mac-Benutzerbenutzen gerne Safari. Aber auch hier kann der Internet Explorer installiert werden. Mac-, Windows und Linux-Benutzern steht der Firefox in unterschiedlichen Versionen zur Verfügung. Und dann gibt es noch Opera, Google Chrome und unzählige andere mehr oder weniger aktuelle Browser.

Tja, und ein und dieselbe Seite sieht auf jedem Browser und unter jedem Betriebsystem und auf jedem Bildschirm etwas anders aus ...

Screenshot der Vorschaubilder für diverse BrowserFür den Webseitenbesitzer und für den Webseitenentwickler eine echte Herausfordernung: Aus ihren Seiten das Beste herausholen. Dazu muss man sich allerdings erst einmal einen Überblick verschaffen, wie die Seite in den unterschiedlichen Browsern aussieht. Und weil man sich nicht alle gängigen Browser installieren kann, gibt es dafür u.a. den kostenlosen Dienst von browsershots.org. Hier kann man eine Webseitenadresse visuell überprüfen und dabei bis zu 68 verschiedene Browser auf unterschiedlichen Betriebssystemen auswählen. Nach kürzerer oder auch längerer Wartezeit, je nachdem, wie stark browsershots.org gerade besucht wird, erscheinen schon die ersten Vorschaubilder. Jetzt kann man sehen, wo es "klemmt" und dann geht's an die Feinarbeit.

An dieser Stelle sei nur kurz auf die Möglichkeit der Browserweichen per CSS verwiesen, wie z.B. bei SelfHTML beschrieben. Was man damit alles anstellen kann, kommt in einem späteren Beitrag ...