Blog

Problem bei der Anmeldung an Windows10 nach Update (und wie man es löst)

Windows ist immer wieder für eine Überraschung gut. Leider sind es oft keine guten Überraschungen. Letztens trat bei einem Kunden folgendes Problem auf:

Nach einem größeren Windows-Update eines Notebook-Rechners kam nach dem Anmelden die Fehlermeldung

Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet. Änderungen, die Sie am Benutzerprofil vornehmen, gehen bei der Abmeldung verloren. Lesen Sie das Ereignisprotokoll, um sich Details anzeigen zu lassen, oder wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Zwar konnte man mit dem Rechner arbeiten, aber alle persönlichen Profileinstellungen fehlten, und dazu gehören u.a. auch die Einstellungen von Thunderbird, so dass das Abrufen von E-Mails nicht mehr möglich war. Ein Abmelden und erneutes Anmelden lösten das Problem nicht. Mit diesen Schritten konnte das Problem gelöst werden.

  1. Anlegen eines neuen Admin-Nutzer (für den Fall, dass man sich bei den nächsten Schritten die Admin-Rechte entzieht. Dazu gleichzeit Win+R drücken (also die Windows-Taste und die R-Taste) und in dem Eingabefeld "control userpasswords2" (ohne Anführungszeichen) eingeben und "Enter" drücken.
  2. Auf Hinzufügen klicken, dann auf "Ohne Microsoft-Konto anmelden" und danach "Lokales Konto" auswählen.
  3. Jetzt einen neuen Nutzernamen und ein Passwort eingeben.
  4. Im Dialog "Benutzerkonten" unter "Eigenschaften >> Gruppenmitgliedschaft" die Option "Administrator" aktivieren und die Dialoge mit "OK" schließen.
  5. Jetzt den Registry-Editor starten. Dazu wieder Win+R drücken, "regedit" eingeben und "Enter" drücken.
  6. Im Registry-Baum zu folgendem Schlüssel navigieren:
    "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList"
  7. Hier sollte man jetzt zwei gleiche Unterschlüssel finden, von denen einer die Endung ".bak" hat und der andere nicht. Der Schlüssel ohne Endung hat im Feld "ProfileImagePath" den Eintrag „C:\Users\TEMP“! Diesen Schlüssel ohne die Endung ".bak" exportiert man zur Sicherheit (rechter Mausklick, dann speichern) und löscht ihn anschließend. Den zweiten Unterschlüssel benennt man um indem man die Endung ".bak" löscht.
  8. Jetzt den Rechner neu starten und das Problem ist gelöst. Man kann sich wieder mit seinem gewohnten Profil anmelden.
  9. Wenn alles wieder läuft sollte man den neu angelegten Administrator-Account wieder löschen: Win+R drücken, in dem Eingabefeld "control userpasswords2", den User markieren und auf "Entfernen" klicken.

Das war's.

 

Drupal-Webseite auf SSL umstellen

Warum es sinnvoll ist, seine Webseite auf SSL umzustellen, hatten wir in unserem letzten Blogbeitrag beschrieben.

Wie das bei einer Drupal-Webseite geht, erklären wir im Folgenden.

Als erstes besorgt man sich ein SSL-Zertifikat für zu sichernde Domain und installiert dieses auf dem Webhosting-Account auf dem die Webseite läuft. Wie das geht ist von Provider zu Provider verschieden, so dass wir hier nicht näher darauf eingehen. Sobald das Zertifikat installiert ist, können wir die Drupal-Konfiguration anpassen.

Zunächst ändern wir die Datei settings.php im Unterordner ../sites/default/. Hier tragen wir am Ende der Datei die Zeile

$_SERVER['HTTPS'] = 'on';

ein.

Falls auch ein Wert für $base_url gesetzt wurde, so stellen wir diesen auf https um. Das sieht dann beispielsweise so aus:

$base_url = "https://www.example.com" // NO trailing slash!

Jetzt speichern wir die settings.php ab. Bitte nicht vergessen den Schreibschutz wieder zu setzen!

Jetzt müssen wir noch die .htaccess anpassen. Hier ergänzen wir nach dem Eintrag

RewriteEngine on

diese beiden Zeilen:

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^meine-domain\.de$ [NC,OR] 
RewriteCond %{HTTPS} =off 
RewriteRule ^(.*)$ https://meine-domain.de/$1 [R=301,L]

Im folgenden Abschnitt entfernen wir die Kommentarzeichen der Rewrite-Regel:

RewriteRule ^ - [E=protossl] 
RewriteCond %{HTTPS} on 
RewriteRule ^ - [E=protossl:s]

Zum Abschluss speichern wir die .htacces noch ab und unsere Webseite läuft ab sofort SSL-gesichert. Außerdem werden Aufrufe der Seite mit dem ungesicherten http auf https umgeschrieben.

Piwik umstellen

Wer zum Tracken seiner Seitenbesucher Piwik benutzt, muss noch eine Änderung im Piwik-Modul vornehmen: In den Modul-Einstellungen muss im Feld "Piwik HTTPS URL" die URL zur Piwik-Installation mit https eingetragen werden. Falls diese auf einer anderen Domain läuft, als unsere Drupal-Webseite muss auch auf dieser ein SSL-Zertifikat installiert werden!

Anschließend läuft das Tracking der Webseite mit Piwik wie gewohnt weiter.

Warum man seine Webseite jetzt auf SSL-Verschlüsselung umstellen sollte

Für Unternehmen gibt es mehrere Gründe, warum sie ihre Webseiten verschlüsselt ausliefern sollten. Werden sensible Daten wie z.B. Passwörter oder Bankdaten auf der Seite abgefragt, sollte eine Verschlüsselung bei der Übertragung selbstverständlich sein.

Darüber hinaus liefert Google weitere Argumente für die Nutzung von SSL-Verschlüsselung: So sollen Webseiten mit aktiver Verschlüsselung (erkennbar an dem "https" in der URL) im Ranking bevorzugt behandelt werden. Auch wenn der Faktor HTTPS zur Zeit wohl nur sehr gering im Rankingalgorithmus gewichtet ist, sollte man ihn beachten. Zumal nicht auszuschließen ist, dass er künftig an Gewicht zunimmt.

Einen weiterern Grund für Verschlüsselung liefert der Chrome-Browser. Ab Januar 2017 wird Chrome Nutzer davor warnen, wenn eine Webseite ein Passwort oder Kreditkarteninformationen über eine unverschlüsselte Website übertragen soll. Verfügbar ist diese Funktion ab der Chrome-Version 56. Dabei handelt nach Angaben von Google nur um einen ersten Schritt. Später soll der Browser auch an anderen Stellen vor unverschlüsselten Webseiten warnen.

Die jährlichen Kosten für ein SSL-Zertifikat sind überschauber. Let’s Encrypt bietet ein einfaches Domain-Validation-Zertifikat sogar kostenlos an. Aber auch kommerzielle Zertifikate bekommt bereits für unter 40€ im Jahr.

PHP 7 für Webhosting-Accounts verfügbar

Ab sofort steht für alle Webhosting-Accounts auch die PHP-Version 7 zur Verfügung.

Hierbei handelt es sich um eine neue Hauptversion, die viele Neuerungen und einige Leistungssteigerungen mitbringt. So verringern sich die Zugriffszeiten zum Teil deutlich. Darüber hinaus wird 64-Bit ab sofort konsequent unterstützt. Außerdem haben die Entwickler Probleme der vorherigen Version behoben.

Vor einer Umstellung auf die neue PHP-Version empfiehlt es sich unbedingt zu prüfen, ob die eingesetzte CMS-Software bereits mit dieser Version zusammenarbeitet. Andernfalls kann es zu Störungen oder dem Ausfall Ihrer Webseite kommen. Gerne beraten wir Sie ob eine Umstellung für Sie machbar ist.

Selbstverständlich stehen die älteren Versionen von PHP auch weiterhin zur Verfügung. Derzeit kann zwischen den Versionen PHP4, 5.2, 5.3, 5.4, 5.5, 5.6 und 7 gewählt werden.

Überlange Windows-Pfade löschen

Seit Windows XP gibt es das Problem, dass Windows Dateinamen die (inkl. des Verzeichnispfades) länger als 255 Zeichen sind, nicht verarbeiten kann. Das liegt nicht am Dateisysten, das kann das durchaus, sondern an einer künstlichen Begrenzung in Windows. Und das Problem tritt auch im neuesten Windows 10 immer noch auf! Wenn nun ein Programm trotzdem längere Pfade anlegt (z.B. Eclipse oder Seafile) dann lassen sich diese Dateien und Verzeichnisse weder mit dem Windows Datei-Explorer noch einem anderen Tool wie Freecommander oder über die Kommandozeile löschen.

Im Knowledge-Base-Artikel 180410 beschreibt auch Microsoft das Problem.

Folgender Weg führt zum Ziel:

Man öffnet in Windows ein Kommandozeilenfenster via rechten Mausklick auf das Fenster-Symbol unten links und wählte dann "Eingabeaufforderung"

Hier verbindet man mit dem Befehl "subst" einen beliebigen Pfad mit einem neuen Laufwerksbuchstaben:

subst x: e:\temp\langerordner\langerordner\...\langerordner

Über die Referenz des neuen Laufwerkes x: verschluckt sich Windows nicht mehr an langen Pfaden und man erhält Zugriff auf die tiefer gespeicherten Dateien.

Nun kann man mit

rmdir /S /Q X:\Pfad
bzw.
rd /S /Q X:\Pfad

die Verzeichnisse samt Inhalt und Unterverzeichnissen ab der Ebene löschen, die man mit subst eingebunden hat.

/S Löscht dabei alle Verzeichnisse und Dateien im angegebenen Verzeichnis zusätzlich zu dem Verzeichnis selbst. Wird verwendet, um ganze Verzeichnisbäume zu löschen.
/Q Keine Nachfrage, ob die Verzeichnisbäume mit /S entfernt werden sollen.

Anschließend hebt man die Verbindung des Laufwerkes x: mit

subst x: /d

wieder auf und kann nun den Rest des Verzeichnisses löschen. Sollte dieses immer noch zu lang sein, muss man noch einmal einen Unterzweig einbinden und die obgien Schritte wiederholen.

 

Ist ein Upgrade ihrer Drupal-Webseite erforderlich?

Gut acht Jahre nach dem Erscheinen von Drupal 6 hat dieses nun mit der Freigabe der stabilen Version von Drupal 8 sein "End-of-Life" erreicht. Nachdem wir mit mehreren unserer Kunden darüber diskutiert haben, was dies für ihre Webseiten bedeutet, möchten hier einen Überblick über die aktuelle Situation und mögliche Optionen geben.

Microsoft stellt Support für alte Internet Explorer ein

Mit dem heutigen Tag stellt Microsoft den Support für die Internet Explorer-Versionen 8, 9 und 10 ein. Künftig gibt es Sicherheitsupdates nur noch für die Version 11. Wir empfehlen daher allen unseren Kunden, die den Internet Explorer nutzen, zu überprüfen, welche Version sie im Einsatz haben und umgehend auf die aktuelle Version 11 upzugraden. Weitere Informationen hierzu findet man auf der Webseite von Microsoft unter https://www.microsoft.com/de-de/WindowsForBusiness/End-of-IE-support

Viele neue Top-Level-Domains registrierbar

Ab sofort können viele weitere interessante Top-Level-Domains (TLDs) bestellt werden. Hier eine kleine Auswahl der neuen Domains. Hier finden Sie die vollständige Liste aller derzeit registrierbaren Domains.

  • .download
  • .win
  • .online
  • .tech
  • .news
  • .co
  • .plus
  • .one
  • .style
  • .casino
  • .ngo
  • .design
  • .money
  • .science
  • .nrw
  • .coach

PHP 5.6 für Webhosting-Accounts verfügbar

Ab sofort steht für alle Webhosting-Accounts auch die neueste PHP-Version 5.6 zur Verfügung. Neben den üblichen Bugfixes und Verbesserungen gibt es eine Reihe wichtiger Sicherheitsupdates.

Zusätzlich ist ab sofort die User-Cache-Extension APCu für PHP 5.5 und PHP 5.6 erhältlich.

Vor einer Umstellung auf die neue PHP-Version empfiehlt es sich unbedingt zu prüfen, ob die eingesetzte CMS-Software bereits mit dieser Version zusammenarbeitet, Andernfalls kann es zu Störungen oder dem Ausfall Ihrer Webseite kommen. Gerne beraten wir Sie ob eine Umstellung machbar ist.

Selbstverständlich stehen die älteren Versionen von PHP auch weiterhin zur Verfügung. Derzeit kann zwischen den Versionen PHP4, 5.2, 5.3, 5.4, 5.5 und 5.6 gewählt werden.

Warum "Herzlich Willkommen!" weder den Suchmaschinen noch den potenziellen Kunden schmeckt

Als ich dieser Tage auf Google das Ranking für eine Kundenwebseite überprüft habe (einfach mal die Suchbegriffe eingeben, unter denen die Kundschaft gefunden werden möchte und dann schauen, ob und wo man sie findet), sprang mir einer dieser Suchergebnis-Zombies entgegen:

Herzlich Willkommen bei xyz

www.xyz.de

Und dann noch ein nichtssagender Text, den man auf der Webseite gar nicht wiederfindet.

Ich musste in mich hinein kichern ...

Ja, ich weiß, es klingt hart, aber "Herzlich Willkommen" will niemand lesen. Weder die Suchmaschine, noch die Kundschaft.

Inhalt abgleichen

 

Das Team

Martina Ruediger

Martina Rüdiger
(X)HTML/CSS, PHP, Drupal, Wordpress, Konzeption, Design und Umsetzung von modernen Web-Layouts, SEO, Printdesign

 

Jürgen Thau
Kundenberatung, Projektsteuerung, PHP, JavaScript, Drupal, Joomla, Drupal- und Joomla-Schulungen  

Was wir bieten

  • Konzeption und Gestaltung rund um Ihre Web-Seite
  • Online Shops
  • barrierearme und zukunftssichere Designs
  • Beratung rund um Content-Management
  • maßgefertigte Lösungen
  • ergänzende Angebote aus dem Print-Bereich
  • bedarfsgerechte Web-Hosting-Angebote
  • Schulungen vor Ort
  • Unterstützung nach dem Start Ihrer Web-Seite

Wir sehen uns:

WordCamp Frankfurt

02.09. – 04.09.2016
@WordCampFRA #WCFRA

Gezwitschert ...

  • Neu im Blog: Problem bei der Anmeldung an Windows10 nach Update (und wie man es löst) https://t.co/mpH7vCQYqS vor 11 Wochen 3 Tage
  • Neu im Blog: Drupal-Webseite auf SSL umstellen https://t.co/3pQWwxAKKV vor 14 Wochen 4 Tage

Neueste Kommentare